Neuer Rechner

Recher in Einzelteilen

Aufbau neuer Rechner

Neuer Rechner

Warum was neues?

Mein alter Rechner war noch auf Basis eines Intel Core 2 Quad Q9550 aufgebaut und mittlerweile doch mehr als in die Tage gekommen. Die einzigen Upgrades waren eine SSD und eine aktuellere Grafikkarte. Es war schon lange klar, dass ich meinen alten Rechner durch etwas neues ersetzen muss. Und damit ich möglichst lange meinen Spass damit habe und nicht gleich wieder aufrüsten muss war klar, dass ich auf die neue CPU und GPU Generation warten würde.
Jetzt sind die Core i7-6700k endlich verfügbar und es war an der Zeit die Basis für meinen neuen Spielerechner zusammenzubauen.

Anforderungen

Ich hatte mir schon lange Gedanken gemacht welche Anforderungen das neue System erfüllen muss.

  • Die neusten Spiel ohne Qualitätseinbusen zocken
  • Die Oculus Rift daran betreiben
  • Spielesessions streamen und gleichzeitig in bessere Qualität aufnehmen
  • Videos und Sound bearbeiten
  • Als Büro- und Entwicklungsrechner benutze ich ihn auch noch
  • und natürlich soll das Ganze dann auch noch flüsterleise sein

Das wurde dann etwas konkreter formuliert.

  • Leistungsstarke CPU: Core i7-6700k stand schon sehr früh
  • Ausreichend RAM: mindestens 16 GB mit der Option später noch mehr dazu zu stecken
  • genügend Sata Anschlüsse für mehrere Platten:
    • SSD für System
    • HDD für Spiele
    • HDD für Videoaufnahmen
  • genug USB Anschlüsse
    • 1 x USB 2 für Tastatur
    • 1 x USB 3.0 für den Zusatzanschluss an der Tastatur
    • 1 x USB 2 für Maus
    • 1 x USB 2 für Webcam
    • 1 x USB 2 für Mikrofon
    • 2 x USB 3 für Oculus Rift
    • 1 x USB 2 für HBCI Leser
    • 2 x USB 3 für externe Platten
    • 1 x USB 2 für Monitor (USB Hub und Cardreader sind da eingebaut)
  • Die alte Grafikkarte wird vorerst noch im neuen System betrieben bis die neue Generation verfügbar ist
  • Großer Kühler mit großen Lüftern
  • Leises Netzteil
  • Gedämmtes Gehäuse

Der neue Rechner wird konkret

Nachdem die Anforderungen feststanden ging es daran Hardware zu finden, mit der ich mir meine Wünsche möglichs Kosteneffizient erfüllen konnte. Nach mehreren Suchen, vielen Fragen bei Freunden, die sich damit viel besser auskennen als ich und noch einigen Recherchen stand die Wunschliste fest und es konnte daran gehen alle benötigten Teile zu bestellen.

Bestellliste:

Nach einer gefühlten Ewigkeit waren alle Teile endlich da.

Recher in Einzelteilen

Jetzt musste noch die Grafikkarte (XFX Radeon HD 7850 Dual Fan Black Edition) und der Blue Ray Brenner aus dem alten Rechner ausgebaut werden.

Alter Rechner offen

Diese Teile sind raus und müssen wieder rein.

Grafikkarte und Brenner

Nach etwas Basteln war der neue Rechner fertig zusammengebaut und bereit für die erste Inbetriebnahme.

Neuer Rechner

Nachdem die Hardware fertig zusammengebaut war musste ich nur noch alles installieren und konnte endlich auf aktuellem Niveau spielen.

Fazit:

Ich bin bisher extrem zufrieden mit dem Setup. Die M.2 SSD war im Nachhinein gesehen ein Luxusupdate (eine normale Sata SSD hätte es auch getan) allerdings sind dadurch mehr SATA ports frei, die ich noch nutzen werde.

Hier könnt ihr noch in 2 Videos sehen wie groß der Unterschied in der Performance zwischen dem alten und dem neuen Rechner ist.

Alter Rechner:

Neuer Rechner:

plak.rocks auf Twitch

Twitch oder nicht Twitch?

Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt Twitch auszuprobieren und jetzt war es endlich soweit. Ich habe mir einen Account erstellt, mich etwas informiert welche Software ich dafür brauche und wie ich das alles passend einrichte. Dank vieler guter und einfacher Anleitungen hatte ich den ersten Stream schnell erstellt. Natürlich hat sich meine Leitung wieder mal als beschränkender Faktor gezeigt. Mit 1 Mbit/s Upload kann man einfach keine hohe Auflösung streamen. Der Stream war anfangs erst mal auf 480@30fps beschränkt bis ich eine bessere Leitung hatte.

Einfach mal Loslegen

Am Anfang war der Stream noch sehr simpel aufgebaut. Nur das Spiel, keine Face-Cam, keine Overlays und keine Lokale Aufnahme in HD parallel zum Stream. Mit der Zeit habe ich dann aber Stück für Stück mein Setup verbessert.

Als erstes gab es eine Facecam. Kurz darauf wurden Overlays für Alarme und den Chat hinzugefügt. Als nächstes dann ein Greenscreen aufgehängt und eingerichtet.

Der aktuelle Stand hat jetzt noch ein paar Overlays mehr und wird vorerst nicht weiter verändert, da ich damit glücklich bin.

Mehr Leitung – Bessere Bildqualität

Der nächste große Schritt nach vorne war die neue Leitung mit richtig Bandbreite dahinter (200 MBit down und 20 MBit up) . Ich kann jetzt ohne Probleme mit 1080@30fps gleichzeitig in Twitch und in YouTube streamen.

Der parallele YouTube Stream war als Arbeitserleichterung gedacht, damit ich die Videos in HD nicht mehr zusätzlich hochladen muss. Leider ist der Qualitätsvergleich der gestreamten Videos mit den Aufnahmen dann doch zugunsten der Aufnahmen ausgegangen, sodass ich doch noch zusätzlich die Aufnahmen in besserer Qualität (höhere Bitrate) auf YouTube hochlade.

Twitch und YouTube gleichzeitig – warum eigentlich?

Der parallele Betrieb von YouTube und Twitch Stream hat aber meiner Meinung nach einige Vorteile und wird deswegen weiterhin beibehalten.
Die Vorteile des YouTube Streams sind:

  • Qualität des Streams kann von jedem Zuschauer individuell eingestellt werden. Das ist bei Twitch leider nur für Streamer mit Partnerstatus möglich.
  • Es kann im Stream vor oder zurück gespult werden (wenn der Streamer diese Möglichkeit für den Stream einschaltet)
  • Archivierung ist ohne zeitliches Limit möglich

Die Vorteile des Twitch Streams sind:

  • Es gibt mehr Tools um den Chat zu managen
  • Es ist viel einfacher den Chat im Overlay anzuzeigen
  • Hightlights können leichter erstellt werden

Zusätzlich kann ich mit mehr Plattformen vielleicht mehr Zuschauer begeistern.

Was kommt in Zukunft?

Die nächsten Schritte für die Streams sehen vor, dass ich mit angepassten Bitraten Twitch und YouTube optimal bedienen kann und mir dann vielleicht doch das zusätzliche Hochladen erspare.
Das hat jetzt aber erst mal keine Priorität. Erst muss ich wieder mehr Zeit finden um wieder zu streamen.

Wie ist eure Meinung zu dem Thema? Nutzt ihr beide Plattformen? Nutzt ihr andere oder mehr? Welche Platform bevorzugt ihr und warum? Wie macht ihr das mit dem Streamen, falls ihr selber streamt?

Plak spielt Ghost in the Shell: Stand Alone Complex – First Assault Online

Ghost in the Shell: Stand Alone Complex - First Assault Online ScreenshotIch spiele dieses Wochenende Live auf Twitch Ghost in the Shell: Stand Alone Complex – First Assault Online.
Das Spiel ist im Augenblick auf Steam im Early Access.

Geplant ist es für ein Release später in diesem Jahr als Free2Play. Jetzt muss man aber für den Zugang zum Early Access noch zahlen.

Dieses Wochenende kann man das Spiel kostenlos spielen und die verschiedenen Early Access Pakete sind um bis zu 50% im Preis reduziert.

Was ist Ghost in the Shell?

Ghost in the Shell ist ein Manga der dann mehrfach als Anime umgesetzt wurde.
Es geht hier um eine Zukunftsvision einer hochtechnisierten Welt in der Cyborgs, Menschen die ihre Körper mehr oder weniger mit Implantaten verändert haben, allgegenwärtig sind.
Hauptprotagonist der Handlung ist Motoko Kusanagi, die seit Kindheit einen vollständig künstlichen Körper besitzt und Teil eines Sondereinsatzkommandos ist das Bedrohungen durch Cyborgs begegnet.

Die Filme und Serien sind meiner Meinung nach Klassiker im Bezug auf das Genre.

Was ist Ghost in the Shell: Stand Alone Complex – First Assault Online?

Ghost in the Shell: Stand Alone Complex – First Assault Online ist ein Klassen basierter First Person Shooter.
Jeder Spieler kann einen Character aus den Filmen oder der Serie mit seinen entsprechenden Skills spielen. Es wird in 2 Teams gegeneinander in verschiedenen Arenen und verschiedenen Spielmodi gespielt. Ziel ist es mehrere Runden mit deinem Team zu gewinnen und dafür Geld und XP zu erhalten um den Character zu entwickeln. Im optimalen Fall macht das Ganze auch noch Spaß 😉

Warum ist jetzt ein Beitrag darüber im Blog?

Ich habe die Filme und die Serie gerne gesehen. Außerdem habe ich vor Jahren gerne Cyberpunk und Shadowrun gespielt. Das Setting von Ghost in the Shell mit seinen ganzen Gefahren und Potentialen gefällt mir sehr und ich möchte einfach sehen wie das in diesem Spiel umgesetzt wurde.

Ich werde dieses Spiel also am Wochenende spielen und das auch streamen. Ich möchte einfach sehen, ob mir das Spiel Spaß macht oder ob es für mich eine Eintagsfliege wird. Wir sehen uns auf Twitch 😀

Was das Spiel auf jeden Fall dringend braucht ist eine vernünftige Abkürzung. GITSSACFAO kann man doch echt nicht aussprechen.
Schreibt mir Vorschläge für die Abkürzung und ich werde sie im Steam (fast) alle testen. 😉

Naval Action Verlosung

Chart BahamasNaval Action geht diese Woche in den Early Access und wir feiern das auf unsere Weise.
Die Server wurden anfang der Woche gewiped und seit gestern können alle Tester aus der Alpha im Headstart schon ihre frischen Chars spielen.
Der Early Access startet in wenigen Tagen auf Steam und wird hoffentlich viele weitere Spieler in das Spiel bringen.
Für alle, die den Alpha Key Verkauf verpaßt haben, biete ich noch eine einfache Möglichkeit kostenlos an einen heranzukommen. Der Key beinhaltet eine Premium Yacht und wird bei mir im Twitch Kanal verlost.
Ja, ihr habt das richtig gelesen.
Ich verlose einen Alpha Key zu Naval Action.
Am 20.01.2016 findet in meinem Stream zwischen 22:00 und 24:00 eine Verlosung unter allen Gästen im Chat.
Um an der Naval Action Verlosung teilnehmen zu können müsst ihr nur im Chat dabei sein und im richtigen Moment etwas schreiben.

Alle Infos zur Naval Action Verlosung auf einen Blick:

Was gibt es zu gewinnen?

Naval Action Alpha Key (wie auf www.navalaction.com/purchase verkauft)
Kostet orginal $39,99 und beinhaltet:

  • 1x digitale Kopie des Spiels im Wert von $29.99 – das Spiel steht dir bei Steam Release zur Verfügung
  • Pre-Order Bonus: 1x Premium Yacht im Wert von $20
  • Zusätzliche Boni, die den Pre-Order Käufern gegeben werden wenn der Content erweitert wird
  • Zugang zur Alpha Version vor dem Steam Release

Wann?

20.01.2016 zwischen 22:00 und 24:00 MEZ

Wo?

In meinem Twitch Stream.

Wie?

Kommt in den Twitch Stream und erfahrt es im Chat.

Was ist Naval Action?

Naval Action ist ein aufregendes, realistisches und schönes Spiel rund um Seekämpfe in der Ära der Segelschiffe.

Was kann man da machen?

  • Segeln
  • Kämpfen mit Kanonen und Enterkampf
  • Navigieren
  • Erkunden
  • Handeln
  • Schiffe bauen
  • Städte erobern

Wo kann ich mir das mal anschauen?

Frohes Fest und guten Rutsch

WeihnachtsbaumIch möchte euch allen auf diesem Weg ein wunderschönes Fest wünschen.
Genießt die Feiertage und habt viel Spaß. Ich freue mich darauf euch im neuen Jahr wiederzusehen.
Ich selber bin bis zum 03.01.2016 bei der Familie und werde erst danach wieder auf Twitch auf Sendung gehen. In der Zwischenzeit werden noch ein paar Aufnahmen der letzten Sessions auf YouTube veröffentlicht. Viel Spaß beim anschauen und bis ganz bald.

Euer
Plak

Spielerechner

Was ist das Problem?

Ich hatte am Anfang viele Bedenken ob mein Spielerechner für YouTube Aufnahmen ausreicht oder ob ich die Qualität erreiche, die ich selber erwarte.
Die Antwort ist ein definitives Jein.
Da diese Antwort ohne der Hintergründe nicht viel bringt liefere ich euch erst mal ein paar Informationen zu meinem Rechner und dem Setup mit dem ich Aufnahmen mache.

Rechneraufbau

  • CPU: Intel Core2Quad Q9550 2.8 GHz übertaktet auf 3.4 GHz
  • RAM: 8 GB
  • Motherboard:
  • Grafikkarte: XFX Radeon HD 7850 Dual Fan Black Edition (2GB)
  • Systemplatte: Samsung SSD 840 256 GB
  • Spieleplatte: 4 GB HDD
  • Videoplatte: 2 GB HDD
  • Mikrofon: t.bone SC 450 USB
  • OS: Windows 10 Pro
  • Monitor: Dell Ultrasharp 2709W (Revision A02)

Das Dilemma

Der Rechner reicht gerade noch so um Spiele in halbwegs brauchbarer Qualitätsstufe bei ca. 30 FPS zu spielen. Natürlich fallen die FPS, abhängig vom Spiel und der Szene, auch mal deutlich unter die 30 FPS aber das ist nicht allzu schlimm für mich. Ich bevorzuge weniger FPS bei besseren Details im Spiel. Diesen Tausch gehe ich bewusst ein und akzeptiere das Ergebnis.

Und Jetzt?

Das fasst es auch ganz einfach zusammen. Für mich reicht es zum Spielen, aber ich würde gerne eine höhere Qualität für die YouTube Videos erreichen. Das war auch der Grund warum ich dieses Jahr von meinem alten Headset auf ein besseres Mikrophon umgestiegen bin. Ein neuer Rechner steht dieses Jahr auch noch ins Haus.

Ihr könnt euch gerne eure Meinung zu den Videos auf dem Kanal machen und sie mir gerne mitteilen.

Patreon Seite eingerichtet

patreon

Ich habe eine Patreon Seite für meine Videos eingerichtet. Ihr könnt mich dort unterstützen und damit dafür sorgen, dass ich mehr und bessere Videos hochladen kann.

Die ersten Ziele sind gesteckt und die verschiedenen Stufen der Unterstützung wurden mit Anreizen versehen.

Die ersten Ziele sind regelmäßige Twitch Shows. Damit ich die in brauchbarer Qualität streamen kann muss ich erst mal eine bessere Internetleitung bezahlen können. Ich danke euch für eure Unterstützung dabei.

Unterstützer bekommen auch Zugriff auf exclusive Inhalte, können Videos auf YouTube früher sehen oder werden bei der Platzvergabe bevorzugt behandelt wenn wir gemeinsame Spiele Events abhalten.

Ich freue mich auf eure Unterstützung und darauf für euch schneller, mehr bessere Videos erstellen zu können.

Habt ihr Vorschläge für weitere Ziele? Einfach hier oder auf meiner Patreon Seite Kommentare schreiben und ich werde sie beantworten.

Schwere Entscheidung

The Witcher 3: Wild Hunt

The Witcher 3: Wild Hunt

Im heutigen Beitrag geht es um ein Dilemma vor dem ich aktuell stehe.

Um es auf den Punkt zu bringen geht es um die Frage ob ich zum Spiel “The Witcher 3: Wild Hunt” ein Blind Let’s Play starten soll oder nicht. Das Problem hierbei ist mein eigener Anspruch an die Bildqualität, die ich auf plak.rocks liefern möchte. Der Rechner, auf dem ich spiele, gehört eher in die Kategorie “reicht gerade so für mittlere Einstellungen” und kann damit das Spiel wohl nicht in voller Pracht mit vernünftiger Framerate zeigen. Andererseits möchte ich das Spiel unabhängig eines eventuellen Let’s Plays spielen und meine Erfahrungen könnten für andere Spieler bei der Entscheidung es mit ihrem alten Equipment mit dem Spiel zu versuchen hilfreich sein. Erschwerend kommt hinzu, dass ich Spiele extrem selten nochmal spiele, wenn ich sie mal durch habe.

Hier noch kurz die Eckpunkte zu meinem Rechner, damit ihr das besser beurteilen könnt:

  • CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 von 2.8 auf 3.4 GHz übertaktet
  • RAM: 8 GB
  • GPU: XFX Radeon HD 7850 Dual Fan Black Edition (2GB)

Sobald ich mir das Spiel auf meiner Kiste mal angesehen habe, kann ich das auf jeden Fall besser entscheiden. Ich lasse mich natürlich auch von euch beeinflussen. Wenn ihr der Meinung seid ich soll ein Let’s Play für euch machen, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen. Ihr könnt auch gerne Tips und Kniffe hinterlassen, wie ich die Grafikeinstellungen im Spiel wählen muss um das Optimum aus Performance und Bildqualität herauszukitzeln.

Bis Bald
Euer Plak

Willkommen

Willkommen

willkommenWillkommen

Der Domainname ist gesichert. Logo und die ersten Bilder sind erstellt. Die Plattform ist gewählt und eingerichtet. Es kann endlich losgehen.
Nach vielen Entscheidungen und langen Vorbereitungen ist die neue Seite gestartet.
Ich heiße alle Besucher herzlich Willkommen.

Was erwartet euch auf dieser Seite?

Ich habe diese Seite als Begleitseite zu meinem Youtube Kanal plak.rocks gestartet.
Ich werde im Blog die Entwicklung, die ich mit dem Kanal durchmache, begleiten und – hoffentlich – informative und unterhaltsame Texte für euch schreiben.

Bis Bald
Euer Plak